Sonntag, 1. April 2012

Rezept: Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes

Diese Woche habe ich beim Durchblättern einer Zeitschrift ein Bild eines wirklich sehr (!) professionellen Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes gesehen, das mich stark an meine Filz-Kreation aus 2010 erinnerte, leider ohne Rezept. :-/

Dadurch setzte sich allerdings bei mir der Gedanke "Auch haben wollen!" fest, sodass ich auf die Suche nach einem Rezept zum Ausprobieren ging... Fündig wurde ich online, und mit einer kleinen Abwandlung entstanden also heute zwölf Portionen im Muffinblech + ein Versuchsküchlein im Weck-Glas, ebenfalls eine Premiere:


Teigzutaten für 12 Muffins:
125g Butter
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 TL Salz
2 Eier
200ml Milch
250g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
2 TL Kakao
1/2 TL Natron
80g Schokoladenraspel

ca. 200g abgetropfte Kirschen aus dem Glas
Kirschwasser


Aus den Zutaten der Reihe nach einen cremigen Teig rühren, die Kirschen übrig lassen. Mit dem Löffel etwas Teig in die Muffinförmchen geben, vier Kirschen darauf verteilen, dann noch einmal einen Löffel Teig darüber geben.
Auf der 2. Schiene von unten im ca. 160°C warmen Backofen ca. 20-25 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.
Mehrmals mit einem Holzstäbchen einstechen und mit Kirschwasser beträufeln.

Zutaten Topping:
1 Becher Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
Schokoraspel
Belegkirschen oder abgetropfte Kirschen aus dem Glas

Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Mit einem Spritzbeutel große Sahnetuffs auf die Muffins setzen, mit Kirschen und Schokoladenraspel nach Lust und Laune verzieren.


Da bei mir noch etwas Teig übrig geblieben ist, habe ich mein neu gekauftes Weck-Glas hervorgeholt und den Rest hier eingefüllt. Sieht doch auch nett aus, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...